Donnerstag, 29. September 2016

Vorwort

Die Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung lädt zu ihrer Jahrestagung in diesem Jahr erstmals nach Potsdam ein. Die brandenburgische Landeshauptstadt ist ein inspirierender Ort, eine wachsende Stadt mit kreativem Potential und gilt als Ideenschmiede, Traumfabrik und Zukunftslabor. Hier verbinden sich Welterbe und Hightech, märkische Kulturlandschaft und mediterraner Charme.

 

Potsdam ist zugleich ein exponierter Wirtschaftsstandort mit hoher Dynamik und ein regionaler Wachstumskern mit besten Perspektiven. Im Zusammenspiel von Wissenschaft und Forschung sind Branchenkompetenzen entstanden, die der Stadt ein eigenes und zukunftsorientiertes Profil, als Standort für Film und Medien, Software und IT, Geoinformation und Automotive, Life Science und Biotechnologie, geben.

 

Etwa 9.000 der 159.000 Potsdamer arbeiten in den wissenschaftlichen Einrichtungen der Landeshauptstadt. Knapp 25.000 Studierende sind an der Universität Potsdam, der Fachhochschule Potsdam, der Hochschule für Film- und Fernsehen "Konrad Wolf" und der Fachhochschule für Sport und Management eingeschrieben. Weitere wissenschaftliche Einrichtungen wie das Max-Planck-Institut, die Fraunhofer Gesellschaft, Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft und das Helmholtz-Zentrum haben ihren Sitz in der Region. Der Wissenschaftspark „Albert Einstein“ gehört zu den ältesten und bedeutendsten Standorten dieser Art in Deutschland. Hier erfolgte 1874 die Gründung des weltweit ersten astrophysikalischen Observatoriums.

 

Potsdam ist zweifellos eine der schönsten Städte Deutschlands. Eingebunden in die reizvolle Kulturlandschaft mit ihren Schlössern und historischen Parkanlagen, die seit 1990 zum UNESCO-Welterbe gehören, empfiehlt sich die brandenburgische Landeshauptstadt als attraktives Reiseziel.

 

Weltweit zunehmende Bekanntheit hat Potsdam durch die Filmstudios in Babelsberg erlangt. Einige der größten und erfolgreichsten nationalen und internationalen Filmproduktionen entstanden hier. Das Thema Film wird uns auch im Rahmenprogramm zu unserer Jahrestagung immer wieder begegnen.

 

Als Tagungsort hat sich die Stadt zu einem bedeutenden Standort entwickelt. Das Kongresshotel, direkt am Templiner See gelegen, bietet allen Teilnehmern und Vortragenden optimale Bedingungen und ein wohltuendes Ambiente. Auch als Tagungsort ist Potsdam attraktiv: Das Kongresshotel Potsdam liegt direkt am Ufer des Templiner Sees und bietet somit allen Teilnehmern und Vortragenden optimale Bedingungen und ein wohltuendes Ambiente. Wir freuen uns, dass der Oberbürgermeister Jann Jakobs die Schirmherrschaft für unsere Jahrestagung übernommen hat.

 

Neben interessanten Vorträgen aus Wissenschaft, Forschung und Anwendung erhalten die Firmen der Mitgliedergruppe B (Hersteller und Lieferanten von Prüfgeräten und Zubehör), wieder Gelegenheit, ihre Innovationen dem Publikum in einem speziellen Vortragsblock ohne Parallelsitzung vorzustellen. Auch den Posterautoren wird wieder viel Platz und Zeit eingeräumt, ihre Arbeiten zu präsentieren.

Wir freuen uns darauf, Sie in Potsdam begrüßen zu dürfen und auf viele persönliche Begegnungen in der ehemaligen Residenzstadt der preußischen Könige.


Dr. Franziska Ahrens
Vorsitzende der DGZfP

 

App zur Tagung
Die wichtigsten Informationen zur Jahrestagung auf Ihrem Smartphone:

Tagungsort

Kongresshotel Potsdam am Templiner See
Am Luftschiffhafen 1
14471 Potsdam


Organisation

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP e. V.)
Steffi Dehlau
Max-Planck-Straße 6
12489 Berlin
Tel.: +49 30 67807-120
Fax: +49 30 67807-129
E-Mail: tagungen@dgzfp.de